Logo Aktuell-Spiele-Verlag

Batterieweg 42 f
53424 Remagen
Fon: 02642-9 93 90 08
Fax: 02642-42277
mail@aktuell-spiele-verlag.de


ASV
kreatikreativ informatiinformativ intensiintensiv kommunikatikommunikativ

Sie sind hier: Startseite > Suche > Teampower-2.Auflage
     






Datenschutz
Impressum
AGB

Digg Furl Blinklist Reddit Technorati
Yahoo My Web
Newsvine Socializer Stumbleupon Google Bookmarks
RawSugar
Squidoo Spurl BlinkBits Netvouz
Rojo
Blogmarks Scuttle Yigg MrWong

Teampower-2.Auflage
empfohlene Anzahl Spielerempfohlene Altersgruppeungefähre SpielzeitSchachtelaße in cmGewicht in gPreis in Euro
4-1212-9245-9028x21x3,5700g19.95


...allwissend - teamfähig - einschätzbar


Alles drin!
+ 224 Karten
+ Wissen
+ Joker
+ Wertung
+ Platz
+ Schätzscheibe
+ Start-Ziel-Band
+ Sanduhr
+ 2 Spielfiguren
+ Farbwürfel
+ Spielregel

.png

Teampower-2.Auflage
[Schachtel] [Inhalt] [EAN: 4011518300199]

In den Einkaufswagen



Preis: 19.95 € [ kaufen ]

inkl. MwSt. und
sonstiger Preisbestandteile

[ Spielanleitung] (pdf)

Der besondere Service: Sie können bestellte Spiele vom Autor auch persönlich signieren lassen!


Für jedes Spiel aus dem aktuellen Verlagsprogramm erhalten Sie kostenlos ein Spiel Ihrer Wahl aus den Ausverkaufsspielen. Geben Sie in der Bestellmaske unter ANMERKUNGEN an, welches Spiel, welche Spiele Sie möchten.


Pressestimmen




Der Jugendleiter-Blog

Bei diesem Spiel muss man also nicht zwingend ein gutes Allgemeinwissen haben. Vielmehr muss man das eigene und das gegnerische Team gut einschätzen können. Durch das abwechslungsreiche Material macht das Spiel sehr viel Spaß: mit der Drehscheibe wird eingeschätzt, wie gut das befragte Team abschneiden wird und an einem Maßband werden die Punkte abgelesen und abgetragen.

Hat man erst einmal das Spielprinzip und die Regeln verstanden, dann macht dieses Spiel richtig viel Spaß. Man macht sich intensiv Gedanken über die Zusammensetzung und die Kenntnisse des Teams. Das Spiel ist gut geeignet für Jugendgruppen, die sich bereits einige Zeit kennen.

media-mania.de

So umfangreich das Angebot des Spiele-Marktes auch sein mag, selten findet man Spiele, bei denen sich sechs oder mehr Leute vergnügen können. Dem entgegen hat man im "aktuell-spiele-verlag" ein Teamspiel herausgebracht, das sich mit zwei Teams von je zwei bis sechs Spielern realisieren lässt. Vier bis zwölf Leuten ist somit die Teilnehme an einer "Teampower"-Partie möglich. Abgesehen davon, dass dem Spiel bereits sein Angebot, sich an viele Spieler zugleich zu richten, positiv auszulegen ist, weist "Teampower" auch ein interessantes Gesamtkonzept auf. Die Fragen der Wissenskarten sind alle nicht sonderlich schwer zu beantworten, dennoch erfordern so einige von ihnen spezielles Wissen, ob es sich nun um das Thema "Harry Potter", "Politik" oder "Schauspieler der Dreißiger Jahre" handelt. Da man nie vorher weiß, welches Thema welchen Spieler erwischt, wurden die Joker ins Spiel gebracht. Spielt man sie aus, kann man dadurch für die laufende Frage die Reihenfolge verändern, denn auf den Jokerkarten steht "Besser du!", "Besser alle!" oder "Besser ich!". Überlegen sollte man vor dem Einsatz eines Jokers schon, allerdings sind sie so hilfreich, dass man sie auch bis zum Spielende komplett verbraucht haben sollte. Sehr interessant ist auch, welchen Stellenwert das Einschätzen des jeweiligen Spielers, sei es nun für das eigene oder das gegnerische Team, bei "Teampower" hat. Es ist für den Punktestand nicht förderlich, sich zu überschätzen, stellt man sein Licht jedoch unter den , Scheffel, senkt das auch die einzuheimsenden Punkte. Andersherum sollte man auch darauf achten, den gegnerischen Spieler ernsthaft einzuschätzen, denn auch hier verschenkt man durch zu laxes Einschätzen Punkte. "Teampower" ist ein wirklich empfehlenswertes Spiel, weil es auf mehreren Ebenen zugleich funktioniert. Neben dem Quizaspekt spielt auch das eigene und gegenseitige Einschätzen des Wissens eine große Rolle, so dass das Spiel die Möglichkeit bietet, durch "Steckenpferde" zu glänzen, aber auch, die Mitspieler besser einzuschätzen - bei bis zu elf weiteren Mitspielern eine unterhaltsame und teils sehr lehrreiche Aufgabe.

Vaihinger Kreiszeitung

Mit Hilfe der originellen Schätzscheibe kann die "teampower" festgehalten und schließlich der Punktestand am Start-Ziel-Band abgelesen werden. Die Jokerkarten erhöhen insgesamt die Gewinnchancen des Teams und müssen deshalb klug eingesetzt werden. Teampower ist ein fröhliches, abwechslungsreiches und spannendes Wissens-Lernspiel zum Einschätzen seines eigenen Wissens und seiner eigenen Schwächen und Stärken, sowie der des gegnerischen Teams. Das Jugendlichen und Erwachsenen viel Spaß machende Kommunikationsspiel hat bei der Süddeutschen Spielemesse in Stuttgart verdienter Maßen auch einen der vier Deutschen Lernspielpreise erhalten.

General-Anzeiger, Bonn

Allgemeinbildung und Spezialwissen aller Teammitglieder sind bei viel Gruppendynamik gefragt. Teampower lässt sich nur erfolgreich absolvieren, wenn das gesamte Team wirklich gut zusammen spielt und auch genau einschätzen kann, wer, was und wie viel weiß. Niemand kann alles wissen: Dies ist das Credo, auch das hinter dem Spiel steckt. Reichlich Gruppendynamik ist gefordert, wenn es darum geht per Spielkarten den richtigen Mitspieler ins Spiel zu bringen. Das heißt indes, den zu aktivieren, von dem man die entsprechenden Kenntnisse erwartet. Nicht das Wissen selbst, sondern das Wissen darum, wo man es abrufen kann und die Einschätzung, "wer was weiß", stehen im Vordergrund. Teampower kann einen richtig vergnüglichen Spieleabend mit viel Gruppendynamik und Spielvergnügen bereiten.


Hall 9000

Es geht nicht nur um Wissen. Bei diesem Spiel geht es viel mehr um Teamarbeit und das Einschätzen des eigenen oder fremden Teams. Wem das am besten gelingt, zeigt Teampoer.

Die Schachtel ist prall mit Material gefüllt. Vom Original-Maßband (originelle Idee) über Holzpöppel und zahlreichen Fragekarten bis hin zur doppelseitigen Drehscheibe.

Schnell stellt sich beim Spielen heraus, was das Besondere an diesem Quiz-Spiel ist. Für eine ganz eigene Spannung sorgt das Selbst- bzw. Fremdeinschätzen des Ratenden durch die Teams. Die Drehscheibe erleichtert das Auswerten der erreichten Punkte und ist sehr durchdacht aufgebaut, so dass ein möglichst genaues Einschätzen erstrebenswert ist.


Wetzlaer Neue Zeitung

Bei unserem heutigen Spiel "Teampower" aus dem Aktuell-Spiele-Verlag in Remagen, geht es nicht nur um Wissen. Da können die Ängstlichen beruhigt sein. Es geht viel mehr um Teamarbeit und das Einschätzen des eigenen oder fremden Teams.

"Teampower" kommt in einer unscheinbaren Schachtel daher. Dabei lässt das Material nichts zu wünschen übrig. Die übersichtliche Spielregel erleichtert den Einstieg ins Spiel und lässt keine Frage offen. Optimal ist bei diesem Spiel eine Teilnehmerzahl von sechs bis acht Mitspielern.

Bei "Teampower-2.Auflage" können Jugendliche und Erwachsene nebenbei folgende Erfahrungen machen:

fördert das Gruppenspiel
verlangt realistische Selbst- und Fremdeinschätzung
erweitert Sachwissen
trainiert Gehirn auf spielerische Art
hat hohen Aufforderungscharakter


Beschreibung






Dein Team sitzt den Anderen gegenüber. Abwechselnd stellt ihr euch auf die Probe. Jede Quiz-Karte hat 6 Detailfragen zu einem Thema. Wie viele Fragen kannst du lösen? Oder kannst du einen "Besser du" oder "Besser alle" Joker einsetzen?

Euer richtiges Einschätzen ist genauso wichtig wie euer Grips. Über- oder Unterschätzen kostet entscheidende Punkte.

Eine innovative Schätzscheibe und ein extralanges Start-Ziel-Band zeigen jederzeit, ob ihr vorne liegt beim Teamrennen.